Und weil man auf einem Bein nicht stehen kann…..

10. November 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

…..folgte im November auch schon gleich die nächste Fährtenprüfung.

In unserem eigenen Verein – dem MV Ensdorf – haben wir uns zur FPR3 mit Fibi und FH2-Freisuche mit Topanga gemeldet. Das Wetter hat uns wirklich übel mitgespielt…. Tagelang zuvor hat es nur geregnet und auch am Prüfunstag selbst, kam es nass von oben herunter.

Die Äcker und Wiesen waren komplett überspült und man stand Knöcheltief im Wasser. Egal – jezz simmer da, jezz ziehen wir das durch: Fibi hatte wirklich Probleme auf der nassen Wiese und ich hatte mächtig Probleme mit „unserem“ Verweisproblem“…. ich wusste, dass Fibi sich nicht legen würde bei dem Wetter und so vermutete ich hinter jedem kurzen Zögern einen Gegenstand und bin losgestiefelt um ihn einzusammeln…. da war aber nix – Fibi hat nur mal eben durchgeschnauft…. Ich habs also gehörig vermasselt und aufgrund meiner Hektik haben wir dann auch tatsächlich 2 Gegenstände liegen lassen…. ich hatte zum Schluss hin schon resigniert und so konnte Fibi endlich sauber arbeiten und hat den Schlussgegenstand ordentlich angezeigt. Es blieben an diesem Tag für uns nur 72 Punkte… die meisten fehlenden Punkte gehen eindeutig auf mein Konto.

Chris und Topanga traf es dann noch schlimmer. Eine FH2 im kompletten Schlammbad. Topanga war fassungslos und hat zu Beginn der Fährte 2 mal zu Chris geschaut, ob das wirklich sein Ernst sei. Chris hat sie dann freundlich aber bestimmt zum Suchen aufgefordert und so marschierte sie ruhig und zielstrebig über das Gelände. Wir waren alle baff erstaunt, dass ein Hund unter diesen Bedingungen überhaupt etwas riechen kann, aber offensichtlich war die Spur für Topanga klar. Sie hat den kompletten Fährtenverlauf sauber ausgearbeitet und lediglich 2 Gegenstände nicht im Liegen sondern im Stehen angezeigt aufgrund der Bodenverhältnisse. Chris hat hier leider nicht reagiert und so ist sie weitergegangen und die Gegenstände waren weg. Verbleiben großartig verdiente 90 Punkte, auf die wir mächtig stolz sind und mit denen Topanga jetzt ruhmreich in den kompletten Ruhestand gehen kann.

Danke an den MV Ensdorf für die schöne Prüfung und an Andreas Diedrich für das faire Richten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Und weil man auf einem Bein nicht stehen kann….. auf News aus der Casa Heinemann.

Meta

%d Bloggern gefällt das: